2024

03. April 2024

"Wer waren Otto und Elise Hampel?"

Eine dialogisch-szenische Lesung mit Christian Winterstein und Wilhelm Holthus findet am 8. April statt.

Am 8. April 1943, vor 81 Jahren, wurden Elise und Otto Hampel im Gefängnis Plötzensee mit dem Fallbeil ermordet. Das Weddinger Ehepaar aus der Amsterdamer Straße hatte mit Postkarten und Handzetteln zum Widerstand gegen das Nazi-Regime aufgerufen. Nach einer Denunziation wurden sie verhaftet und im Januar 1943 vom "Volksgerichtshof" zum Tode veruteilt. Ihr Schicksal wurde von Hans Fallada in seinem letzten Roman "Jeder stirbt für sich allein" literarisch aufgegriffen.
Bei der Lesung von Christian Winterstein (Hans-Fallada-Gesellschaft) und Wilhelm Holthus werden Auszüge aus den NS-Justizakten und Passagen aus Falladas Roman vorgetragen.

Treffpunkt am Montag, den 8. April, ist zunächst um 17.30 Uhr an der Gedenkstele für Elise und Otto Hampel (Müllerstraße 147, direkt neben dem Rathaus Wedding). Dort gibt Nathan Friedenberg (Mitte-Museum) eine Einführung.
Anschließend, um 18 Uhr, beginnt die Lesung in der Schiller-Bibliothek (Müllerstraße 149), U-Bhf. Leopoldplatz.

Weitere Infos und eine ausführliche Dokumentation über die jahrelange Debatte um eine angemessene Würdigung von Elise und Otto Hampel am Rathausvorplatz an der Müllerstraße finden Sie auf der Wedding-Bücher-Homepage - www.wedding-buecher.de - unter der Rubrik "Elise und Otto Hampel".

 

21. Februar 2024

Kurator:innen gesucht

Die Kunstaktion Mein Wedding8 jährt sich dieses Jahr zum 8. Mal auf der Müllerstraße. Der Kunstwettbewerb feiert den Stadtteil und gibt Einsichten in seine Menschen, seine Vielfalt, seine Geschichte und sein Zentrum, die Müllerstraße. Wir suchen ein enthusiastisches Team für die Leitung des diesjährigen Wettbewerbs und der Ausstellung.
Zu den wichtigsten Aktivitäten gehören der Aufruf zur Einreichung von Kunstwerken, die Organisation des Auswahlverfahrens, die Vorbereitung der Freiluftausstellung und natürlich die feierliche Eröffnung mit einer Vernissage. Es steht ein Budget von 10.000 € (Netto) für alle Sach- und Honorarkosten aus dem Bund-Länder-Programm Lebendige Zentren zur Verfügung.

Haben Sie Lust, mitzumachen? Wir freuen uns auf Ihr Angebot bis zum 18.03.2024 um 12 Uhr.

Weitere Infos finden Sie hier und den Bieterbogen hier.

Nachtrag 15.03.24: Sachkosten für die Herstellung, Aufstellung und Versicherung der Plakate werden pauschal im Angebot mit 5000€ netto angesetzt.

11. Januar 2024

Beteiligung zum Grünzug Ruheplatzstraße

Es geht weiter mit der Neugestaltung des Grünzuges an der Ruheplatzstraße! Die aktuellen Planungsvarianten werden durch das Büro Schönherr Landschaftsarchitekten vorgestellt. Im Anschluss können Sie Fragen stellen, Vorschläge einbringen und mit den Planer:innen ins Gespräch kommen.

Bereits am Nachmittag gibt es ab 16 Uhr eine Kinder- und Jugendbeteiligung. Die Ergebnisse präsentieren wir Ihnen am Abend.

Die Veranstaltung findet am 11. Januar 2024 im silent green statt und ist ab 18:30 für Sie geöffnet. Die Vorstellung der Planung beginnt um 19 Uhr. 

Wir freuen uns auf Ihr Besuch!

Donnerstag, 11.01.2024
im Atelier 2 des silent greens
Gerichtstraße 35, 13347 Berlin

Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt.