2024

09. Juli 2024

Weddingmarkt

Weddingmarkt am Sonntag, den 14. Juli 
Am 14. Juli von 11 bis 18 Uhr findet wieder der Weddingmarkt für Kunst und Kultur auf dem Leopoldplatz statt.
An die 100 Verkaufsstände, Streetfood und Musik bieten erneut ein interessantes, abwechslungsreiches und unterhaltsames Angebot.
Mehr Infos zum Weddingmarkt: https://wedding-markt.de/ (U-Bhf. Leopoldplatz).

Ebenfalls mit einem Stand auf dem Weddingmarkt dabei sind die "Wedding-Bücher", an welchem Sie auch das neueste Wedding-Buch vorfinden:
Mut  Hoffnung  Widerstand 
Politisch engagierte Frauen in Berlin-Wedding während der Weimarer Republik und NS-Diktatur
252 Seiten, 20,- Euro, ISBN 978-3-946327-40-0 (Band 10 der Buchreihe)
Ausführlichere Informationen incl. Inhaltsverzeichnis, Vorwort u. biografische Angaben: www.wedding-buecher.de

20. Juni 2024

Save the Date: 29. und 30. Juni 2024 - Tag der Architektur in Berlin

Umgestaltung nördlicher Leopoldplatz (Maxplatz): Freiraum für Kinder und Jugendliche aus dem Kiez

Mit der kürzlich fertiggestellten Umgestaltung wurde der nördliche Leopoldplatz (Maxplatz) wieder als soziale Infrastruktur mit hoher Aufenthaltsqualität im Kiez verfügbar gemacht. Das Update im Bestand ist Ergebnis eines vielfältigen, gender- und diversitätsgerechten Beteiligungsverfahrens, das auch Kinder und Jugendliche einschloss. Das Vorhaben wurde in einem fünfjährigen Zeitraum in einem mehrstufigen Beteiligungsprozess mit zahlreichen lokalen Akteuren entwickelt: Der Prozess zu Chancengleichheit, Vielfalt und Inklusion wurde beispielhaft durch ein interdisziplinäres Team durchgeführt. Nach einer Auftaktveranstaltung wurde eine ethnologische Studie erstellt, die die lebensweltliche Funktion des Platzes für den umliegenden Kiez herauskristallisierte. Verschiedene Formate der Kinder- und Jugendbeteiligung fanden parallel durch das Kinder- und Jugendbüro Mitte statt; auch wurden die Institutionen und Akteure eingebunden, die rund um den Platz in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind. Die Ergebnisse mündeten im Entwurf vom Landschaftsarchitekturbüro planung.freiraum von Barbara Willecke. Vorhandene Orte wie ein Bolzplatz, der Spielplatz oder das Rondell blieben erhalten, wurden aber um neue Elemente ergänzt, die es den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen leichter machen, den Platz zu nutzen. Neu dazugekommen sind ein Streetballfeld, eine Hollywoodschaukel, eine Callesthenics-Anlage, Bürgergärten für das Urban Gardening, eine Kletterstruktur für die älteren Kinder und vor allem mehr Sitzmöglichkeiten. Zu guter Letzt: Die Umgestaltung dient auch der Kriminalprävention und verbessert zudem das Regenwassermanagement deutlich.

Mehr Informationen

  • Büro: planung.freiraum / Barbara Willecke, Hendrikje Unteutsch (Bauleitung)
  • Bauherr: Bezirksamt Mitte von Berlin (verantwortl.: Jan Siewert)
  • Projektadresse: Maxstraße / Schulstraße, 13347 Berlin Projektlaufzeit: 04/2019 - 06/2024 Eröffnung: Mai 2024
  • Führung am: Sonntag, 30. Juni 2024, 14.00 Uhr und Sonntag, 30. Juni 2024, 16.00 Uhr // Der Zugang ist barrierefrei.

Café Leo

Mit dem Café Leo auf dem Leopoldplatz will der Bezirk Mitte den zentralen Stadtplatz im Wedding wieder als attraktiven öffentlichen Raum etablieren, der allen Bevölkerungsschichten eine hohe Aufenthaltsqualität bietet. Die Wendepunkt gGmbH gewann die öffentliche Ausschreibung mit einem Konzept, das den Cafébetrieb um  soziale Angebote wie den Antragsservice oder die Jugendverkehrsschule zu ergänzen. Der Pavillon ist ohne Rückseite gestaltet und nach allen Seiten transparent. Das erlaubt eine soziale Kontrolle, die inakzeptables Verhalten reduziert, ohne einzelne Nutzergruppen auszuschließen. Dabei war es wichtig, dass der Pavillon als Teil des Platzes wahrgenommen wird. Passgenau zwischen die beiden Wegebänder eingefügt, bleibt das Pflaster des Platzes auch im Innern des Cafépavillons sichtbar, dessen leichte Holzkonstruktion auf kleinen Metallfüßen ruht.

Mehr Informationen

  • Büro: sophie & hans
  • Bauherr: Wendepunkt gGmbH
  • Projektadresse: Leopoldplatz 13347 Berlin
  • Führung am: Samstag, 29. Juni 2024, 09.30 Uhr und Sonntag, 30. Juni 2024, 15.00 Uhr // Der Zugang ist barrierefrei.
19. Juni 2024

Trainer:innen für das Fitnessprogramm 'Fit am Leo' gesucht

In Rahmen der kulturellen Belebung des Leopoldplatzes soll ein kostenfreies Freiluft-Fitnessprogramm auf dem Maxplatz (hinteren Leopoldplatz) stattfinden. Wir suchen nun Organisator:innen und Trainer:innen für die Planung, Organisation und Durchführung.

Angebote sollen bis zum 03.07.24. um 12 Uhr eingereicht werden.

Eckdaten

  • Art der Veranstaltung: Kostenfreies Freiluft-Fitnessprogramm
  • Datum: von August bis Oktober 2024 – 10 Wochen insgesamt
  • Takt:  2 Mal pro Woche mit Option für 3 Mal pro Woche
  • Uhrzeit und Länge:  ca. 45 min – 1 Stunde pro Kurs, verschiedene Tageszeiten
  • Ort: Bolzplatz/ Bürgergarten Wiese/ Basketballplatz/ Calestenics Anlage/Rondell Maxplatz, hinteren Leopoldplatz, 13347 Berlin (siehe Plan)
  • Teilnehmenden: ca. 10-30 Personen
  • Zielgruppen:  ab 18 Jahren

Weitere Informationen:

11. Juni 2024

Lesung und Vortrag zu Ruth Rewalds Jugendroman "Müllerstraße"

Zeit: 13. Juni, 18 Uhr; Ort: Mitte Museum, Pankstr. 47, 13357 Berlin (U-Bhf. Pankstraße)

Mit einem Vortrag des Literaturwissenschaftlers Dr. Dirk Krüger über Leben und Werk Ruth Rewalds sowie einer Lesung der Schauspielerin Julia Meier aus dem Roman "Müllerstraße".
Weitere Informationen zur Veranstaltung: https://www.mittemuseum.de/de/veranstaltung/2024/muellerstrasse-jungens-von-heute
Lesung und Vortrag finden statt im Kontext der Ausstellung "Letzte Anschrift: Müllerstraße 163. Verschüttete Geschichte eines Hauses und seiner jüdischen Bewohner*innen" (noch bis zum 7.7. im Mitte Museum).

Ruth Rewalds Jugendroman erschien 1932 und wurde im vergangenen Jahr als Band 9 der Reihe "Wedding-Bücher" erstmals wieder aufgelegt:
Anfang der 1930er-Jahre, die Müllerstraße ist das quirlige Zentrum des Wedding. Hier leben Geuni und seine Freunde. Um der Langeweile der Sommerferien zu entgehen, legen sie auf dem Flachdach eines Hauses einen Garten an, wo sie gemeinsam mit einem Mädchen ein selbstverfasstes Theaterstück aufführen wollen.
Wie die Gruppe dieses Projekt angeht – mit Witz und Phantasie, gegen Widerstände der Erwachsenen –, beschreibt Ruth Rewald spannend und kenntnisreich und gibt einen Einblick in die damaligen Lebensverhältnisse. 1932 erschienen, war ihr Buch ein großer Erfolg.
Müllerstraße war die zweite Buchveröffentlichung der Berliner Schriftstellerin Ruth Rewald (* 1906). Als Jüdin und als Linke musste sie 1933 emigrieren. Nach der Besetzung Frankreichs durch die Deutschen wurden sie und ihre Tochter Anja nach Auschwitz deportiert und dort ermordet.

Ausführliche Informationen incl. Inhaltsverzeichnis und Leseprobe: www.wedding-buecher.de
Das Buch kann über den Buchhandel oder direkt beim Verlag bestellt werden.
Bei der Veranstaltung gibt es einen Büchertisch.

 

28. Mail 2024

Konzertreihe am Café Leo - Umsonst und Draußen - Leopoldplatz Berlin

Im Juni 2024 präsentiert das Café Leo sechs Konzerte.

Jeweils Sonntagnachmittag werden Musikensembles vor dem Café Leo präsentiert, die mit ihrer Musik stilistische Grenzen überschreiten, verschiedene Musikkulturen vermischen und damit für ein Miteinander der Kulturen stehen. In der musikalischen Interaktion der Musiker*innen aus verschiedenen Ländern entsteht etwas Neues. Die Konzerte sind umsonst und draußen. Alle Menschen auf dem Leopoldplatz sind eingeladen, daran teilzunehmen. Das Café Leo sorgt mit den Konzerten für eine positive Belebungen des Platzes, löst Anonymität und Fremdheit auf und macht neugierig auf die Verschiedenheit der Menschen rund um den Leopoldplatz.

 

02. Juni 16:00-18:00 Uhr
Tin Pan Alley Steel Band
20-köpfiges Steel Drum Ensemble

09. Juni 13:30-15:30 Uhr auf dem Weddingmarkt
Felix Astor & Bossa Nova 3

21. Juni 14:00-18:00
Fête de la Musique
4 Ensembles, Beginn jeweils zur vollen Stunde

23. Juni 16:00-18:00 Uhr
Bülent Emir Quartett

30. Juni 16:00-18:00 Uhr
ZIA feat. Mohamad Fityan

 

Das Cafe Leo ist ein preisgekröntes, gemeinnütziges Cafe auf dem Leopoldplatz, Berlin Wedding. https://www.cafeleo.de
Die Konzertreihe wird unterstützt durch die Landeskommission "Berlin gegen Gewalt". https://www.berlin.de/lb/lkbgg/
Wendepunkt gGmbH initiiert und betreut neben der Bewirtung des Café Leo viele Projekte im szioalen Sektor. https://team-wendepunkt.info
Kurator ist der Weddinger Musiker und Komponist Tilmann Dehnhard. https://www.dehnhard.com

 

24. Mail 2024

Rathaus vor Ort und Frühlingsspaziergang 28.05.2024

Am Dienstag den 28.05.2024 kommt das Rathaus wieder vor Ort. Der Frühlingsspaziergang des Runden Tisches findet von 18 bis 20 Uhr statt. Das Bezirksamt Mitte von Berlin ladet Sie herzlich ein:

Mit dem Format „Rathaus vor Ort“ bringen wir das Rathaus auf die Straße – mit Gesprächen, Angeboten und Beratung.

Die wenigsten dürften eine Vorstellung davon haben, was im Rathaus vor sich geht, wie und was da gearbeitet wird, unter welchen Umständen das erfolgt. Wir möchten eine Verwaltung sein, die für alle Menschen gleichermaßen offene, tolerante und wertschätzende Arbeitsgeberin ist sowie alle Bürger*innen mit derselben respektvollen Aufgeschlossenheit und Serviceorientierung behandelt – unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, geschlechtlicher Definition, sexueller Orientierung und religiöser Ausrichtung.

In diesem Jahr legen wir den Fokus auf die Mitarbeiter:innengewinnung und die Frage: Wie bringen wir die Anerkennung, die Wertschätzung und die Einbeziehung von Diversity in der Arbeitswelt voran? Zum Diversity-Tag am 28. Mai erwarten dich Infostände, ein Bühnenprogramm und Musik. Komm vorbei und entdecke die Vielfalt!

Dort wird es unter anderem einen Stand mit Informationen zu den Maßnahmen vom Sicherheitsgipfel geben. Weitere Informationen unter: https://www.berlin.de/ba-mitte/aktuelles/artikel.1319284.php

 

Der Frühlingsspaziergang des Runden Tisches startet direkt im Anschluss um 18 Uhr vor der Bühne des „Rathaus vor Ort“.

Die Route führt uns dieses Jahr erst zur

  • City-Toilette, dann zum
  • Spielplatz auf dem Leopoldplatz mit Informationen zum Umbau des Aufenthaltsbereichs, weiter zum
  • Nachbarschaftscontainer auf dem Amandla-safe Hub-Gelände und schließlich zum
  • Maxplatz, wo es um die Bürgergärten und um die Jugendarbeit auf dem Platz geht.

Lassen Sie uns gemeinsam um den Leopoldplatz spazieren und uns dazu austauschen.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an praeventionskoordination@ba-mitte.berlin.de wenden.

21. Mail 2024

Eröffnung des Maxplatz am 04.05.2024 "Tag der Städtebauförderung"

Am Samstag, den 4. Mai 2024, wurde der Maxplatz mit einem großen Fest eröffnet. Vielen Dank an alle die vor Ort waren und mit uns die Eröffnung zelebriert haben.

Ab dem Mittag wurden diverse Aktivitäten auf den neu gestalteten Spiel und Sportflächen veranstaltet. Kinder und Jugendliche konnten den Zaun des Spielplatzes gestalten, beim Fußballturnier teilnehmen, Tischtennis spielen und noch vieles mehr. Bei jeder Stationen wurde ein Stempel gesammelt. Das fleißige Sammeln wurde mit einem LZ Müllerstraße-Turnbeutel belohnt. Für interessierte Erwachsene stand ein Informationsstand mit vielen spannenden Neuigkeiten zum Lebendigen Zentrum und Sanierungsgebiet Müllerstraße zu Verfügung. Wer selbst aktiv werden wollte, konnte sich beispielsweise im Bürgergarten einbringen. Höhepunkt des Tages war das Fußballturnier, welches zu 16 Uhr mit zwei Finalspielen endete. Anschließend verteile Outreach die Medaillen und Pokale an alle Mannschaften. Herzlichen Glückwunsch an die Siegerteams.

Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendbüro des Bezirks Mitte, Outreach, dem Bezirksamt Mitte von Berlin und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen organisiert. Vielen Dank dafür!

Weitere Informationen zum Maxplatz (bitte anklicken).

 

 

07. Mai 2024

Pinseln bereithalten: Mein Wedding8 geht los! 

Künstler: innen aufgepasst! Die altbekannte Kunstaktion „Mein Wedding“ jährt sich dieses Jahr zum 8. Mal auf der Müllerstraße.

Kunstschaffende jeden Alters haben die Gelegenheit den Mittelstreifen, der bekannten Geschäftsstraße, zu gestalten. Dies kann in Form von Gemälden, Fotografien, Collagen, Zeichnungen geschehen, solange es sich auf einer Plakatwand abbilden lässt und einen Bezug zum Wedding darstellt. Mindestens 10 Kunstwerke werden von einer lokalen Jury ausgewählt.

Preisträger: innen der ersten drei Plätze erhalten ein Preisgeld. Bis zum 26.06.2024 haben Sie Zeit Ihre Kunst einzureichen.

Weitere Informationen:

 

19. April 2024

Neues Erleben am Maxplatz am 04.05.2024

Schnappt euch die Sportschuhe und Trefft uns am Maxplatz! Seid dabei und schaut Euch an, was der Maxplatz alles zu bieten hat. Kommt und probiert etwas Neues aus!
Es gibt jede Menge zu entdecken und zu erleben, ob auf dem Spielplatz, beim Fußballturnier oder im Bürger:innengarten. Macht mit! Auf Euch warten tolle Preise. Für Getränke und Snacks am Nachmittag ist gesorgt.

Ihr findet uns auf dem Maxplatz (nördlicher Leopoldplatz) Schulstraße Ecke Maxstraße im Wedding
Die Aktivitäten starten ab 12 Uhr und es geht bis 17 Uhr.

Ab 16 Uhr geben der Bezirksstadtrat für Ordnung, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Christopher Schriner, der Bezirksstadtrat für Jugend, Familie und Gesundheit, Christoph Keller
und der Abteilungsleiter für Wohnen und Stadterneuerung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen Herr Dr. Lang den Start zum Finale eines ersten
organisierten Fußballturniers.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Tags der Städtebauförderung statt. Sie wird gemeinsam durch das Team der Müllerstraße, das Kinder- und Jugendbüro des Bezirks Mitte, Outreach, das Bezirksamt Mitte von Berlins und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen organisiert und durchgeführt. Die Planungen für den Maxplatz führte das Büro Barbara Willecke - Planung Freiraum im Auftrag des Straßen- und Grünflächenamts durch.

Weitere Informationen:

 

 

19. April 2024

Fête des Francophonies 20.04.2024

Im Jahr 2024 freuen sich die Ko-Vorsitzenden des Netzwerks der frankophonen Botschaften und Vertretungen in Berlin – die Generaldelegation der Republik Kongo in Deutschland und die Französische Botschaft / Institut Français Deutschland -, gemeinsam mit dem Maison des Francophonies de Berlin im CFB zahlreiche Veranstaltungen und Höhepunkte rund um die Frankophonie zu organisieren!

Konzerte, Workshops für Schüler*innen, ein Lesewettbewerb, Filme, Musik, Quiz, Performances, Debatten und kulinarische Spezialitäten laden Sie dazu ein, den unglaublicher Reichtum der frankophonen Welt zu entdecken … Ob Sie frankophon oder frankophil sind oder einfach nur neugierig, feiern und erleben Sie mit uns die Francophonies in Berlin!

Ab 16:00 Uhr: Entdeckt die Vielfalt der Frankophonie auf einer Weltreise durch die frankophonen Länder

Weitere Infos finden Sie auf der Website der Fête des Francophonies - www.francophonies.de- oder vom Centre Francais Berlin www.centre-francais.de.

 

03. April 2024

"Wer waren Otto und Elise Hampel?"

Eine dialogisch-szenische Lesung mit Christian Winterstein und Wilhelm Holthus findet am 8. April statt.

Am 8. April 1943, vor 81 Jahren, wurden Elise und Otto Hampel im Gefängnis Plötzensee mit dem Fallbeil ermordet. Das Weddinger Ehepaar aus der Amsterdamer Straße hatte mit Postkarten und Handzetteln zum Widerstand gegen das Nazi-Regime aufgerufen. Nach einer Denunziation wurden sie verhaftet und im Januar 1943 vom "Volksgerichtshof" zum Tode veruteilt. Ihr Schicksal wurde von Hans Fallada in seinem letzten Roman "Jeder stirbt für sich allein" literarisch aufgegriffen.
Bei der Lesung von Christian Winterstein (Hans-Fallada-Gesellschaft) und Wilhelm Holthus werden Auszüge aus den NS-Justizakten und Passagen aus Falladas Roman vorgetragen.

Treffpunkt am Montag, den 8. April, ist zunächst um 17.30 Uhr an der Gedenkstele für Elise und Otto Hampel (Müllerstraße 147, direkt neben dem Rathaus Wedding). Dort gibt Nathan Friedenberg (Mitte-Museum) eine Einführung.
Anschließend, um 18 Uhr, beginnt die Lesung in der Schiller-Bibliothek (Müllerstraße 149), U-Bhf. Leopoldplatz.

Weitere Infos und eine ausführliche Dokumentation über die jahrelange Debatte um eine angemessene Würdigung von Elise und Otto Hampel am Rathausvorplatz an der Müllerstraße finden Sie auf der Wedding-Bücher-Homepage - www.wedding-buecher.de - unter der Rubrik "Elise und Otto Hampel".

 

21. Februar 2024

Kurator:innen gesucht

Die Kunstaktion Mein Wedding8 jährt sich dieses Jahr zum 8. Mal auf der Müllerstraße. Der Kunstwettbewerb feiert den Stadtteil und gibt Einsichten in seine Menschen, seine Vielfalt, seine Geschichte und sein Zentrum, die Müllerstraße. Wir suchen ein enthusiastisches Team für die Leitung des diesjährigen Wettbewerbs und der Ausstellung.
Zu den wichtigsten Aktivitäten gehören der Aufruf zur Einreichung von Kunstwerken, die Organisation des Auswahlverfahrens, die Vorbereitung der Freiluftausstellung und natürlich die feierliche Eröffnung mit einer Vernissage. Es steht ein Budget von 10.000 € (Netto) für alle Sach- und Honorarkosten aus dem Bund-Länder-Programm Lebendige Zentren zur Verfügung.

Haben Sie Lust, mitzumachen? Wir freuen uns auf Ihr Angebot bis zum 18.03.2024 um 12 Uhr.

Weitere Infos finden Sie hier und den Bieterbogen hier.

Nachtrag 15.03.24: Sachkosten für die Herstellung, Aufstellung und Versicherung der Plakate werden pauschal im Angebot mit 5000€ netto angesetzt.

11. Januar 2024

Beteiligung zum Grünzug Ruheplatzstraße

Es geht weiter mit der Neugestaltung des Grünzuges an der Ruheplatzstraße! Die aktuellen Planungsvarianten werden durch das Büro Schönherr Landschaftsarchitekten vorgestellt. Im Anschluss können Sie Fragen stellen, Vorschläge einbringen und mit den Planer:innen ins Gespräch kommen.

Bereits am Nachmittag gibt es ab 16 Uhr eine Kinder- und Jugendbeteiligung. Die Ergebnisse präsentieren wir Ihnen am Abend.

Die Veranstaltung findet am 11. Januar 2024 im silent green statt und ist ab 18:30 für Sie geöffnet. Die Vorstellung der Planung beginnt um 19 Uhr. 

Wir freuen uns auf Ihr Besuch!

Donnerstag, 11.01.2024
im Atelier 2 des silent greens
Gerichtstraße 35, 13347 Berlin

Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt.