Realisierungswettbewerb Kita Triftstraße
Entwicklung eines Kitastandortes auf einer ehemaligen Gewerbefläche

Das Grundstück der Kita

nimmt eine Fläche von ca. 1.900 m2 ein und war bis 2017 der Standort einer Kfz-Werkstatt. Zusätzlich wird das Grundstück mit der Ergänzung von zwei Parzellen der naheliegenden Kleingartenanlagen erweitert, um eine ausreichende Außenfläche zu gewährleisten. Die vorhandenen Gebäudeteile der ehemaligen Kfz-Werkstatt sowie die bestehenden Lauben der ehemaligen Parzellen der Kleingartenanlagen werden für den Neubau der Kita abgerissen. Östlich grenzt das Grundstück der Kita an private Kleingartenanlagen und nördlich grenzt die Kita an den Kinderbunten Bauernhof und den Abenteuerspielplatz Telux.  Die Ersatzneubauten auf dem Gelände des ASP-Telux sind 2020 fertiggestellt worden und die zwei Ersatzneubauten auf dem Gelände des Kinderbunten Bauernhofs befinden sich nach abgeschlossenem Gutachterverfahren derzeit im weiteren Planungsprozess.

Ergebnis der Preisgerichtsitzung vom 11.11.2021

Am 11. November 2021 hat sich das Preisgericht dafür ausgesprochen, das Konzept von ARGE Büro Hacke UG & Guillen Esteras Architects Ltd in Zusammenarbeit mit mesh landschaftsarchitekten PartG mbB zur weiteren Bearbeitung und Umsetzung für den Bau der Kita zu beauftragen.

1. preis

ARGE Büro Hacke & Guillen Esteras Architects mit mesh landschaftsarchitekten

Das Konzept überzeugte das Preisgericht durch seine mittige Setzung auf dem Grundstück und seine kompakte Form. Der in zwei Volumen gegliederte Baukörper setzt sich selbstbewusst in die heterogene Bebauungsstruktur als wohltuender Orientierungspunkt und lässt ausreichende Außenspielbereiche frei. Es entsteht somit ein großzügiger Vorbereich im Südwesten des Grundstückes der als Treffpunkt im Kita-Alltag sehr gut funktionieren kann. Die Freiflächen werden funktional sinnfällig in beiden Kindergruppen unter und über drei Jahren gegliedert. Die Setzung des Baukörpers berücksichtigt den Baumbestand im Norden sowie den prägenden Bestandsbaum im Bereich des Vorplatzes. Die Kita fügt sich mit dem grüngeprägten Vorbereich sehr gut in die Umgebung ein. Die Vernetzung zu den umgebenden Freiflächen (Abenteuerspielplatz und Kinderbunter Bauernhof) ist räumlich gewährleistet. Die sehr klare Baukörperaufteilung wird durch die mit Lisenen strukturierte Fassade unterstrichen, die entstehenden Außenbeziehungen lassen gut proportionierte Räume erwarten.

Für die Wettbewerbsarbeit bitte hier klicken.

2. preis

Topotek1 Architektur und Topotek1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten

Die Jury würdigt an der Arbeit besonders die enge Verknüpfung zwischen innen und außen. Der in Ost-West-Richtung ausgerichtete Baukörper orientiert sich an der westlichen Grundstücksgrenze mit einem nach Osten ausgerichteten Freiraum für die Kinder. Jede Gruppe hat eine eigene Freifläche in Form von Terrassen in allen Geschossen. […] Der Entwurf schafft eine klare Adresse zur Triftstraße hin, dort bildet sich eine einladende Platzsituation in geeigneter Maßstäblichkeit. […]

Für die Wettbewerbsarbeit bitte hier klicken.

3. preis

STOY – Architekten und gartenlabor Landschaftsarchitektur

Das städtebauliche Konzept der Arbeit ist geprägt durch die Addition würfelförmiger Kuben, welche entlang einer zentralen Erschließungsachse aneinandergereiht sind. Diese Kuben gliedern den Baukörper in kindgerechte Volumen, welche der Erschließung des Außenraumes dienende bauliche Fugen separiert und erlebbar werden. […] In den oberen Geschossen entsteht durch das „Auslassen“ von Kuben Freiraum,
durch welchen hier Dachterrassen angeordnet werden können, mit denen das
Freiraumangebot ergänzt wird. […]

Für die Wettbewerbsarbeit bitte hier klicken.

3. preis

haus.architekten und Schönherr Landschaftsarchitekten

Das Gebäude besteht aus einem dreigeschossigen Riegel an der westlichen Grundstückgrenze, welcher sich zum Freiraum an der östlichen Seite orientiert. Straßenseitig vorgelagert ist ein eingeschossiger Vorbau, mit der das Gebäude mit der Nachbarbebauung korrespondiert und den Straßenraum aufnimmt. […]  Die klare Gebäudestruktur führt zu einer funktionalen und wirtschaftlichen Lösung. […]
Die gut überschaubaren Außenanlagen sind differenziert und zoniert gestaltet und ermöglichen die Wegebeziehung zum Kinderbunten Bauernhof. […]

Für die Wettbewerbsarbeit bitte hier klicken.

anerkennung

tm.es architekten

Der Entwurf platziert das Volumen des Neubaus straßenbegleitend und kompakt entlang der Triftstraße. […] Gestalterisch entwickeln die Verfasser*innen ein Gebäude mit vier archetypischen Häusern auf einem gemeinsamen Sockel, was sie als Ensemble beschreiben. […] Insgesamt handelt es sich um einen konzeptionell wertvollen Beitrag, der eine hohe räumliche Qualität und Durcharbeitung erkennen lässt. Auch der ökologische Anspruch des Entwurfs wird gewürdigt. […]

Für die Wettbewerbsarbeit bitte hier klicken.

Projektdaten

ziel

Verbesserung der Angebote an Kita Plätzen für die Müllerstraße und Umgebung.

maßnahmen

Neubau einer Kindertagestätte in der Triftstraße

Handlungsfeld E:

Bildungs- sowie Kultureinrichtungen und sonstige Hochbaumaßnahmen

Laufzeit:

seit 2020 (laufend)

Infomaterial & Links

Weitere Informationsmaterialien zum Projekt finden Sie auf unserer Downloadseite.