Die Sanierung und Erweiterung der Kita Edinburger
ist ein wichtiger Bestandteil des Bildungsangebotes im nördlichen Bereich der Müllerstraße.

Die Kita Edinburger

liegt knapp außerhalb des Aktiven Zentrums und Sanierungsgebietes Müllerstraße, am Rand des Gartendenkmals Schillerpark. Die Kita gehört zu Kindergärten City, einer von fünf kommunalen Eigenbetrieben des Landes Berlin. Die Kita dient direkt der Gebietsversorgung, sowie der Versorgung der angrenzenden Wohngebiete in der Bezirksregion Parkviertel. Die Einrichtung hat derzeit 45 Plätze mit einem hohen Sanierungs- und Modernisierungsbedarf.

In Hinblick auf die zu erwartenden Bedarfe aufgrund der prognostizierten Einwohnerzuwächse soll der Bestand an Kitaplätzen gehalten und durch weitere Plätze auf 60 erweitert werden. Ziel ist die Stabilisierung der Infrastruktur für ein lebendiges Gemeinwesen zur Erhöhung der Attraktivität als Wohn- und Wirtschaftsstandort.

Während der Sanierung wird der Kitabetrieb in einem Ausweichquartier fortgesetzt.  Die Planungen wurden seit 2016 durch Weltring Architekten erarbeitet und begleitet.

Besondere Herausforderungen und zeitliche Verzögerungen ergaben sich durch notwendige Umplanungen der Fassade, die aus städtebaulichen, denkmalpflegerischen und gestalterischen Vorgaben resultierten.  2018 erfolgte der Baubeginn.  Nach Abschluss der Baumaßnahmen im Jahr 2019 sollen auch die Außenanlagen neugestaltet werden.

Projektdaten

Handlungsfeld E:

Verbesserung der Kultur und Bildungsinfrastruktur

maßnahmen:

Sanierung und Erweiterung der Kita Edinburger Straße inkl. Freianlagen

Laufzeit:

ab 2015

Bauzeit:

2018 bis 2020

Kosten:

ca. 6 Mio. €