aktuell 2021

16. Juni 2021

Gestaltfibel Müllerstraße

Der Erhalt und Verbesserung des Erscheinungsbildes der Müllerstraße ist ein wichtiges Ziel im Förder- und Sanierungsgebiet Wedding-Müllerstraße. Die baulichen Veränderungen von Einzelbereichen oder energetische Sanierung an Fenstern haben der ursprünglichen Charakter der Fassaden verändert.

Die Gestaltfibel wurde als ein wichtiger Baustein in der künftigen Entwicklung der Müllerstraße erarbeitet. Sie fungiert als Beratungsinstrument im Rahmen der Bauberatung des Stadtentwicklungsamtes und dient als Handlungsorientierung für Eigentümer*innen, Investor*innen und Gewerbetreibende bei der Neugestaltung ihrer Fassaden und Gewerbeeinheiten.

Städtebauliche und architektonische Strukturen wurden untersucht und müssen wieder in Einklang gebracht werden, um für die Müllerstraße eine große gestalterische Linie entwickeln zu können. Ziel ist es, den Standort Müllerstraße durch ein attraktives Straßenbild als wichtige Einkaufsstraße zu unterstützen und zu stärken.

ab 18. Juni 2021

Revitalisierung des Grünzuges an der Ruheplatzstraße

Der Grünzug in der Ruheplatzstraße soll umgestaltet werden. Dadurch soll die Attraktivität und Einsehbarkeit des Grünzuges erhöht werden, ohne dass die Bäume verschwinden. Zusätzliches Ziel ist die Stärkung des Sicherheitsempfindens von Kindern, Jugendlichen und Anwohner*innen der Ruheplatzstraße.

Um die Umgestaltung so nah wie möglich an den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen zu orientieren, sind die Kinder- und Jugendbüro Mitte mit einigen Beteiligungsaktionen vor Ort:

Freitag, 18. Juni von 10 bis 13 Uhr

Dienstag, 22. Juni von 10 bis 18 Uhr

Donnerstag, 24. Juni von 14 bis 18 Uhr

Details können Sie dem beigefügten Flyer entnehmen.

Zusätzlich gibt es eine Online-Umfrage für Kinder und Jugendliche, die Sie unter folgendem Link erreichen: https://survey.lamapoll.de/traumkiezruheplatz/

ab 08. Mai 2021

Ausstellung zum Weddingplatz am Tag der Städtebauförderung!

Zum Tag der Städtebauförderung möchten wir Ihnen den aktuellen Planungsstand zur Neugestaltung des Weddingplatzes präsentieren. Sie sind herzlich eingeladen in den Fenstern der Schiller-Bibliothek und am Zaun der Dankeskirche auf dem Weddingplatz die Ausstellung zu besuchen.

Details können Sie dem beigefügten Flyer entnehmen.

Film: Es grünt!

Es grünt in der Müllerstraße und der Turmstraße! Der Film "Begrünungsprojekte in den Fördergebieten der Müllerstraße und Turmstraße" ist Teil des digitalen Dialoges zum Thema Klimawandel in den Lebendigen Zentren und Quartieren und stellt die bereits umsetzenden Begrünungsprojekte vor.

Das Video finden Sie unter dem folgenden Link.

Weitere Informationen zum Hof- und Begrünungsprogramm finden Sie hier.

Haushaltsbefragung zu den Sanierungsgebieten Turm- und Müllerstraße

Unter der Zielsetzung einer sozial verträglichen Gebietsentwicklung sollen Vorgaben für einen am Bedarf der Bevölkerung orientierten Wohnungsbau entwickelt werden. Im Rahmen der Untersuchungen findet eine schriftliche Befragung aller Haushalte statt. So wird im Fragebogen nach der derzeitigen Wohnsituation und eventuellen Veränderungswünschen sowie nach der Nutzung und Bewertung der Infrastruktur der Wohngebiete gefragt. Weitere Informationen finden Sie unter www.berlin.de/ba-mitte/aktuelles/pressemitteilungen/2021/pressemitteilung.1041754.php

Bernd Schimmler. Die Geschichte der Sozialdemokratie im "roten Wedding"

Nach 1945 stand die Überwindung der Folgen des Krieges und der NS-Diktatur auf der Tagesordnung. Die SPD widersetzte sich zudem der Zwangsvereinigung mit der KPD zur SED. Die in den 1920er Jahren begonnene Aufbauarbeit wurde fortgesetzt - auch nach der Teilung der Stadt und dem Bau der Berliner Mauer -, was die Sozialdemokratie im Wedding bis Mitte der 1990er Jahre zur stärksten Partei in der Kommunalpolitik machte.

Mit seinem Buch leistet Bernd Schimmler - Weddinger und sozialdemokratischer Kommunalpolitiker - vor dem Hintergrund von "100 Jahren Groß-Berlin" einen bedeutenden Beitrag nicht nur zur Geschichte der Sozialdemokratie im Wedding, sondern auch zur Geschichte dieses ehemaligen Berliner Arbeitsbezirks.

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Internet-Seite www.wedding-buecher.de.

Das Buch können Sie in jeder Buchhandlung oder auch direkt beim Verlag (info@wedding-buecher.de) bestellen. Im Wedding ist es in der Buchhandlung belle-et-triste (Amsterdamer Str. 27, U-Bhf. Seestraße) unmittelbar erhältlich.