Verkehrs- und Freiraumkonzept Nebenstraßen
für eine bedürfnisorientierte Gestaltung der Wegeverbindungen

Verkehrs- und Freiraumkonzept Nebenstraßen

Im Aktiven Zentrum und Sanierungsgebiet Müllerstraße sind eine Vielzahl an freiräumlichen und verkehrlichen Maßnahmen geplant. Seit 2017 sind neben der Neugestaltung der Müllerstraße auch zeitnah Maßnahmen in den Nebenstraßen im Brüsseler Kiez in Erarbeitung.

In den letzten Jahren wurden aus der Anwohnerschaft vermehrt Konflikte wie gebietsfremder Verkehr, Falschparker, unzureichende Querungsmöglichkeiten etc., geschildert. Die Nebenstraßen haben jedoch vorrangig eine erschließende Funktion für die Anlieger/innen. Die schnelle und effiziente Abwicklung von hohem Verkehrsaufkommen kann und soll nicht im Nebenstraßenbereich stattfinden. Mit der Erarbeitung eines integrierten „Verkehrs- und Freiraumkonzept“ sollen Lösungsvorschläge entwickelt werden, um den Bereich der Nebenstraßen an den Bedürfnissen der Anlieger/innen und Anwohner/innen anzupassen.

Grundlagen für die Erarbeitung des „Verkehrs- und Freiraumkonzept Nebenstraßen“ sind das Verkehrs- und Gestaltungskonzeptes für die Müllerstraße, die vielen Ideen und Vorschlägen aus dem Verfahren Zeppelinplatz und Rathausumfeld und ergänzend die zahlreichen Papiere, Pläne und Stellungnahmen durch Anwohnervertreter/innen der Bürgerinitiative Brüsseler Kiez und durch die Stadtteilvertretung „mensch.müller“. Weiterhin wurde in diesem Rahmen eine breite Bürgerbeteiligung mit einem gemeinsamem Stadtspaziergang und einem weiterführendem Bürgerworkshop mit Anwohner/innen und Interessierten aus dem Gebiet statt. Die Anregungen und Ideen der Bürger/innen fließen bei der Erarbeitung des Verkehrs- und Freiraumkonzepts für den Nebenstraßenbereich ein.

Ziele des Konzeptes sind vor allem die Verbesserung von Wegeverbindungen, insbesondere für den Geh- und Radverkehr und die Verbesserung von Freiraumverbindungen im Gebiet um den Brüsseler Kiez.

Projektdaten

ziel

Aufwertung der Wohngebietsplätze und des Wohnumfeldes
Verbesserung der Wegeverbindungen und Verkehrsberuhigung

Handlungsfeld D

Aufwertung des öffentlichen Raums und der Straßen

Laufzeit

seit 2016

Infomaterial

Weitere Informationsmaterialien zum Projekt finden Sie auf unserer Downloadseite.