Der Neubau der Schiller-bibliothek
ist ein wichtiger Bestandteil des Bildungsbands im Aktiven Zentrum.

Die Schiller-Bibliothek

soll sich langfristig zu einem neuartigen Bildungs- und Lernzentrum für die ganze Familie entwickeln.

In der ersten Phase wurde die Bibliothek von jetzt 300 m² auf 1.600 m² Nutzfläche erweitert. Langfristig ist der Ausbau zur Bezirkszentralbibliothek an diesem Standort vorgesehen.

Nachdem in 2009 eine städtebauliche Studie durchgeführt wurde, die den Standort und die Baukörperanordnung festgelegt hat, wurde in einem durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt betreuten Wettbewerbsverfahren der Entwurf von AV1 Architekten als Gewinner ausgewählt.

Im Juli 2015 wurde die Schiller-Bibliothek feierlich eröffnet.

Die Maßnahme wurde mit Einnahmen aus Ausgleichsbeträgen aus Sanierungsgebieten des Bezirks Mitte von Berlin, aus dem Programm BIST (Bibliotheken im Stadtteil) mit EU Mitteln und aus dem Programm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren finanziert.

kunst am bau

Neben der Bibliotheksvision ist an diesem Bauvorhaben besonders der Kunst-am-Bau-Wettbewerb hervorzuheben, der im Bezirk Mitte von Berlin durch die Koordination des Fachbereichs Kunst und Kultur im Amt für Weiterbildung und Kultur ermöglicht wurde.

Jugendbibliothek

Die @hugo-Jugend­medien­etage bietet jungen Menschen zwischen 13 und 25 an ihren Alltagsinteressen und Informationsbedürfnissen ausgerichtete Angebote.

Projektdaten

ziel

Ausbau der Bibliothek zur sozialraumorientierten Mittelpunktbibliothek mit Schwerpunkt Jugend.

maßnahmen

Neubau der Schiller-Bibliothek durch ein viergeschossiges Gebäude, das sich in langgestreckter Form an die Blockrandbebauung des Areals sowie an das zum Teil denkmalgeschützte, von Fritz Bornemann entworfene Gebäudeensemble anpasst.

Handlungsfeld E:

Bildungs- sowie Kultureinrichtungen und sonstige Hochbaumaßnahmen

Laufzeit:

2009 bis 2015 (abgeschlossen)

Bauzeit:

2013 bis 2015

Kosten:

ca. 6,4 Mio. €

Infomaterial & Links

Weitere Informationsmaterialien und das Faltblatt zum Projekt finden Sie auf unserer Downloadseite.

Hier geht es direkt zu den Seiten der Stadtteilbibliothek Berlin Mitte | bitte hier klicken